Bürgerzeitungen

Der SPD-Samtgemeindeverband Hage hat seine politischen Vorstellungen in mehreren Ausgaben seiner Bürgerzeitung veröffentlicht.

Folgende Ausgaben stehen hier im PDF-Format zum Downloaden zur Verfügung:
 

Verfügbare Downloads Format Größe
Bürgerzeitung Nr. 27: Bürgermeisterwahl, Projekte: interkommunale Zusammenarbeit, betreutes Wohnen, Bildung, Wirtschaft, Tourismus, Entwässerung, bürgerfreundliches Rathaus; April 2014 PDF 632 KB
Bürgerzeitung Nr. 28: Bürgermeisterwahl, Statements, u.a. demografischer Wandel aktiv gestalten, Eröffnung der Wohnmobilstellplätze; Mai 2014 PDF 1,00 MB
Bürgerzeitung Nr. 29: Kandidatinnen und Kandidaten für die Samtgemeinderatswahl am 11.9.16 mit Hauptthemen Bildung, Brandschutz und Sicherheit PDF 471 KB
Wahlprogramm in Kurzform August/September 2016 PDF 631 KB
Bürgerzeitung Nr. 30: Kandidatinnen und Kandidaten für die Samtgemeinderatswahl am 11.9.16 mit allen wichtigen Themen PDF 915 KB
Bürgerzeitung Nr. 31, Mai 2017, Martin Schmidt Kanzlerkandidat, INFOs von Johann Saathoff, von den Ortsvereinen und vom SPD-Samtgemeindeverband und zur Zentralklinik PDF 1,02 MB

Die Zeitungen für die Gemeinden stellen wir im Folgenden bereit:

Verfügbare Downloads Format Größe
Bürgerinformation für den Flecken Hage PDF 1,03 MB
Bürgerinformation für Berumbur August 2016 PDF 856 KB
Bürgerinformation für Lütetsburg PDF 106 KB
Bürgerzeitung für Hagermarsch PDF 374 KB
Bürgerinformation für Halbemond PDF 329 KB
Bürgerinformation für Berumbur September 2016 PDF 1,38 MB

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.