Nachrichten

Auswahl
Empfang
 

SPD-Bundestagskandidat Johann Saathoff besucht Hage

Die Vorsitzende des SPD-Samtgemeindeverbandes Hage, Annemie Klaassen, konnte in der gut besuchten Mitgliederversammlung im Haus des Gastes in Hage den SPD-Bundestagskandidaten Johann Saathoff als Gast begrüßen.
Johann Saathoff erläuterte in seiner Rede die wesentlichen Inhalte des SPD-Wahlprogramms zur Bundestagswahl am 22.9.13, das unter dem Motto steht:
Das WIR entscheidet - nicht Eigennutz. Das WIR stehe für eine gerechte, solidarische und freie Gesellschaft.
mehr...

 
Ortsvereinsvorsitzende
 

Deutschland besser und gerechter regieren!

Vier Ortsvereinsvorsitzende aus dem Samtgemeindeverband Hage haben Informationsplakate zur Bundestagswahl am 22. September 2013 aufgestellt.
Die SPD tritt an, Deutschland besser und gerechter zu regieren als es CDU, CSU und FDP können. Damit sich die Schere zwischen Arm und Reich wieder schließt – für ein neues soziales Gleichgewicht. Die SPD will, dass sich Leistung wieder lohnt. Eine Gesellschaft, in der alle ihren Platz haben. Eine moderne Gesellschaft.
Das WIR entscheidet. mehr...

 
Das Grundgesetz
 

Grundrechte bewahren!

Es ist kaum zu glauben, was der frühere Mitarbeiter des US-Geheimdienstes Edward Snowden aufgedeckt hat (Veröffentlichung durch den Guardian-Journalisten Glenn Greenwald im Juni 2013):
Ein weltumspannendes Abhörsystem der USA und von Großbritannien?
Deutsche E-Mails und Telefonate werden flächendeckend abgehört?
mehr...

 
KITA_offene_Tür_1
 

SPD-Fraktion informiert sich über KITA KÜSTEN-KIDS

Mitglieder der SPD-Fraktion nutzten den Tag der offenen Tür, um sich in der Kindertagesstätte „Küstenkinder“ der Samtgemeinde Hage zu informieren.
Die Leiterin Frau Hilka Ennen gab einen Einblick in die Arbeit.
Die Kindertagesstätte Küstenkinder, die am 15.8.2010 eröffnet wurde, fördert und begleitet und unterstützt individuell die ihr anvertrauten Kinder in deren Entwicklung und Bildung. Eltern, Erzieherinnen und die Verwaltung arbeiten hervorragend zusammen. mehr...

 
Neues Mitglied
 

Mai-Versammlung der Berumburer SPD

Udo Schmidt begrüßte eingangs der Versammlung Waltraud Grensemann als neues Mitglied. Der Vorstand um Udo Schmidt und Brigitte Iven hatte öffentlich zur Teilnahme an der Versammlung eingeladen und die Bürgerinnen und Bürger aufgefordert, sich einzubringen. Der Teil der unvermeidlichen Regularien wurde bewusst klein gehalten. mehr...

 
Besucher_im_Eingang_der_GS
 

SPD in der Samtgemeinde Hage besichtigt neue KITA-Räume

Der SPD-Samtgemeindeverband Hage informierte sich über die Schaffung neuer Kindertagesstätten in den freien Räumen der Grundschule Berumbur, nachdem das Gebäude für 180 Tsd. € energetisch saniert wurde. Die inzwischen weitgehend abgeschlossenen Umbauarbeiten in der GS Berumbur erläuterten Hinrich Sjuts und Leiterin Gabi Betten-Schatteburg. Dabei wurden den anwesenden Ratsmitgliedern einige Wünsche mit auf den Weg gegeben. mehr...

 

 

 
1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27
 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.