Bedarf Ganztagsgrundschulangebot und Seniorenwohnungen

 

Grundschule Hage

 

In einem Gespräch mit der Hager Grundschulleitung erfuhren die Fraktionsleitungen der SPD und der Grünen am 8.2., dass bereits sieben Eltern aus der Samtgemeinde ihre Kinder bei Nachbar-Ganztagsgrundschulen angemeldet haben, weil es in Hage kein Ganztagsangebot gibt.
Deswegen wurde zur Samtgemeindeausschusssitzung am 20.2.17 beantragt, die Tagesordnung zu erweitern um „Vorbereitung und Durchführung einer Bedarfsplanung für ein Ganztagsangebot an den Grundschulen“.

 

Der Samtgemeindeausschuss hat sodann den Beschluss gefasst, den Bedarf durch eine Befragung der Eltern für das Schuljahr 2018/19 zu ermitteln, so wurde in der Ausschusssitzung für Bildung, Familie und Sport am 23.2. mitgeteilt. Vorweg soll die Abfrage durch eine Informationsveranstaltung begleitet werden.

Außerdem hat die SPD-Fraktion beantragt, dass die Verwaltung anlässlich der Ausschusssitzung Ordnung, Feuerwehr und Soziales am 21.2.17 mögliche Bundes- bzw. Landesförderungen zur Finanzierung des Seniorenwohnungsbaus erläutert. Derzeit vermietet die Samtgemeinde 15 Wohnungen an der Dr. Peterssen-Str. und 12 Wohnungen am Wattweg für Senioren. „Aufgrund der demographischen Entwicklung unserer Samtgemeinde sehen wir einen steigenden Bedarf an bezahlbaren, möglichst zentral gelegenen Seniorenwohnungen.“

In der Sitzung erläuterte Samtgemeindebürgermeister Trännapp, dass die NBank derzeit zinslose Darlehen über einen Laufzeit von 20 Jahren bietet für den Um- und Ausbau und die Erweiterung von Wohnraum. Voraussetzung sei die Vorlage eines Raumversorgungskonzeptes, das den Bedarf an Wohnungen für ältere Menschen nachweist. In Niedersachsen sind bereits viele dieser Raumversorgungskonzepte zu finden. Auftraggeber waren aber meist die Landkreise. Samtgemeindebürgermeister Trännapp bot an, dieses Thema beim Landkreis anzusprechen.

 

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.

 

So steht die SPD Niedersachsen zu ...

Schließen
 

Arbeit

Arbeit

Gute Arbeit kommt nicht von selbst, die Politik muss Rahmenbedingungen schaffen: Kernthema der SPD.

 

Bildung und Qualifikation

Bildung und Qualifikation

Jeder hat das Recht auf optimale Bildung. Sie ist der Schlüssel für ein selbst bestimmtes Leben.

 

Energie

Energie

Atomkraft ist out. Wir müssen mehr in Erneuerbare Energien investieren und Technologien entwickeln.

 
 

 

Europa

Europa

Die SPD begreift Europa als Chance. Hier werden wichtige Zukunftsentscheidungen gefällt.

 

Gesundheit

Gesundheit

Gesund sein ist kein Privileg der Reichen: Solidarische Finanzierung sichert zudem stabile Beiträge.

 
 

 

Sozialstaat

Sozialstaat

Die Gemeinschaft muss sich organisieren, um Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten auszugleichen.

 

Umwelt und Nachhaltigkeit

Umwelt und Nachhaltigkeit

Unsere Ressourcen klüger nutzen. Nur so schützen wir die Natur und sind gleichzeitig produktiv.

 

Wirtschaft

Wirtschaft

Wirtschaft braucht Freiheit und Regeln. Sie soll den Menschen dienen, nicht umgekehrt.